Startseite
Der Verein
Aktuelles
Termine
Archiv
Fußball
Turnen
Judo
Tischtennis
Volleyball
Rudern
Sportabzeichen
In-La-Wa
Tanzen
Handball
Badminton
Karate
Links
Raffinerielauf
Sidemap
Webimpressum



Detail :

Freitag, 13. Mai 2016
Rudern
Fahrten auf Hunte und Weser

Ruderabteilung des SVA startet erfolgreich in die neue Saison

Teilnehmer des Heringsruderns in Oldenburg

Ruderer am Goldziel in Hameln

 

Am 09.04 machten sich 7 Salzbergener Ruderer auf den Weg nach Oldenburg, um schon fast traditionell an dem Heringsrudern des Oldenburger Rudervereins teilzunehmen. Alle mit nach Oldenburg gereisten Sportler starteten in mit Mitgliedern anderer Vereine durchmischten Booten um 11:30 Uhr zur 40 km langen Fahrt über Küstenkanal und Hunte.

Nachdem die ersten 18 Kilometer gemeistert waren, konnte nach einer Fahrt durch den „Durchlass“ zwischen Küstenkanal und Hunte am Oldenburger Bootshaus kurz angelegt werden. Die nun folgende Strecke auf der Hunte reizte durch ihre abwechslungsreiche Naturlandschaft mit einigen Schafen an den Ufern und einer Kaffee- und Kuchenpause am Wardenburger Strand.

Die Fahrt setzte sich bis zu einer Brücke der A 29 über den Fluss fort, an der gewendet wurde und alle teilnehmenden Boote den Rückweg zu Bootshaus antraten.

Dort angekommen mussten erst einmal die Sportgeräte aus dem Wasser genommen und für die Rückreise fertiggemacht werden, bevor alle Teilnehmer das sie erwartende Heringsbuffet stürmen konnten. Wie jedes Jahr gab es selbst eingelegten Fisch mit Bratkartoffeln, wobei auch ein Ersatzmenü mit Schnitzel gewählt werden konnte.

Gegen 19:30 brachen die Salzbergener Ruderer zwar geschafft aber mit vollen Bäuchen die Heimreise an.

 

Am 30.04. ging es dann für 11 Salzbergener Ruderer zum alljährlich stattfindenden Wesermarathon. Das heißt: bis zu 135 Kilometer am Stück die Weser entlang.  Nach der Ankunft in Hann.-Münden hieß es erst einmal Boote vorbereiten. Nachdem dies erledigt war, wurde das Nachtlager in dem Klassenzimmer einer Schule bezogen. Im Anschluss daran ließ man den Abend in gemeinsamer Runde ausklingen.

Ausschlafen war nicht möglich, denn am nächsten Morgen klingelte der Wecker um 03:30 Uhr. Nach dem Frühstück ging es dann zum Startpunkt, von wo aus die ersten beiden Boote um halb 6 starteten. Das dritte Boot mit einer gemischten Mannschaft aus Salzbergener und Lingener Ruderern folgte wenig später. Bei herrlichem Wetter ging es die Weser herunter. Bei der Mittagspause am Silberziel (Kilometer 81) machten sich die Strapazen bei jedem deutlich bemerkbar, aber aufgeben kam jetzt auch nicht mehr in Frage. Schließlich erreichten 2 der Salzbergener Boote gegen 17:30 Uhr das Goldziel in Hameln bei Kilometer 135. Auch das dritte Boot hatte sein Ziel, mit der Silbermedaille nach Hause zu kommen, in der Zwischenzeit erreicht. Nachdem die Boote wieder auf dem Hänger verladen waren, ging es sichtlich erschöpft aber stolz mit der Gold- bzw. Silbermedaille nach Hause.

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Fahrern und den Landcrews bedanken, da ohne sie solche Aktionen nicht möglich wären!  

(Von: M. Hülsing und M. Hülmann)


« Zurück zur Übersicht