SVA Salzbergen 1919 e.V.

SVA Salzbergen 1919 e.V.

Suchfunktion Intranet

Suchanfrage

SVA Salzbergen 1919 e.V.

Sportabzeichen

Sportabzeichen

Vor dem TV über unsere Sportler bei Olympia meckern – aber wie fit sind Sie selbst? Werden Sie zum Wettkämpfer! Das Deutsche Sportabzeichen ist 100 Jahre alt – und hat ab 2013 neue Regeln bekommen. Kurz erklärt, wie Sie sich Bronze, Silber oder Gold holen!

Was ist das Sport-Abzeichen?

Das bekannteste Abzeichen für Freizeitsportler, wird seit 1912 vergeben. Jeder kann es ablegen, Sie müssen dafür kein Mitglied in einem Sportverein sein.

Was muss ich dafür machen?

Sie müssen in jeder der vier Prüfgruppen (Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination) in mindestens einer Sportart antreten, bestimmte Ergebnisse erreichen. In jeder Prüfgruppe stehen verschiedene Sportarten zur Auswahl.

Beispiel Ausdauer: Wahlweise 3000 m oder 10 km laufen oder Schwimmen (je nach Alter 200 bis 800 m) oder 7,5 km Gehen (Walking) oder 20 km Radfahren.

1. Anforderungen sind komplett überarbeitet, u. a. entfällt Schwimmen als eigene Gruppe.

2. Das Sportzeichen gibt es nun in Gold, Silber und Bronze, je nach erzielten Ergebnissen.

3. Kinder dürfen ab 6 Jahre mitmachen (vorher ab 8).

4. Die Altersgruppen 18–29, 30–39 und ab 80 Jahre wurden feiner aufgeteilt in jeweils drei Untergruppen

Gebühren

Jugendliche: keine Gebühren

Erwachsene: Urkunde und Abzeichen (Bronze, Silber, Gold) je 4,00 €

Urkunde ohne Abzeichen je 3,00 €

Abzeichen (Bicolor mit Zahl 5 – 60) je 3,00 €

Wenn Sie neugierig geworden sind oder Fragen haben, schauen Sie doch einfach bei einem der Abnahmetermine vorbei.

Unsere Prüfer würden sich freuen!!!

Geschäftsführer/in

Martin Kappenberg
Poststraße 8
48499 Salzbergen

Tel: 05976 79 58
E-Mail: kappies@t-online.de

für Menschen mit Behinderungen+

Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen

Beim SV Alemannia Salzbergen kann auch das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen abgelegt werden. Training und Abnahme erfolgt durch die hierfür eigens qualifizierten Prüfer -Elfriede und Jan Knoche–. Das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen bietet die Möglichkeit unter der Berücksichtigung der Behinderung Sport zu treiben. Es kann ab einem Alter von 6 Jahren erworben werden. Die Bedingungen wurden vom Deutschen Behindertensportverband im Einvernehmen mit dem Deutschen Olympischen Sportbund festgelegt.

Ziele:

Das Abzeichen soll Menschen mit Behinderungen durch Sport eine vielseitige Leistungsfähigkeit ermöglichen.

Vor weiteren Erkrankungen oder Verschlechterung der Behinderung schützen

Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit geben

Anreiz zu einer regelmäßigen Sportaktivität sein

die selbstbestimmte und gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen.

Voraussetzungen zu Teilnahme:

Zur Teilnahme muss der Nachweis über den dauernden Grad der Behinderung von mindestens 20 v.H., einer geistigen oder Lernbehinderung oder ein Endo-Prothesenpass vorgelegt werden.

Die Teilnahme ist nicht möglich bei:

koronaren Durchblutungsstörungen, Zustand nach Herzinfarkt, Herzoperationen und

Schrittmacherimplantationen soweit keine fachärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung vorgelegt wird

und allen Erkrankungen, die zu akuten Schüben neigen, wie z.B. Morbus Bechterew, Multible Sklerose, Netzhautablösung, in Überwachung stehende Lungentuberkulose, usw.

Voraussetzungen zum Erwerb:

Die sportlichen Bedingungen sind in vier Gruppen (Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination) eingeteilt. Aus jeder Gruppe muss nur eine Bedingung innerhalb eines Kalenderjahres (Prüfungszeitraum) in der Altersklasse erfüllt werden. Die Schwimmfähigkeit muss vor dem ersten Erwerb immer nachgewiesen werden.

Behinderungsklassen:

A Allgemeine Behinderung

B Einseitige Beinbehinderung und Endo-Prothesen

C Doppelseitige B einbehindeerung und Endo-Prothesen

D Einseitige Armbehinderung und Endo-Prothesen

E Doppelseitige Armbehinderung und Endo-Prothesen

F Behinderung durch Einschränkung oder Ausfall von Sinnesorganen und Sehschädigungen

G Querschnittslähmung

H Cerebralparese

I Lernbehinderung

J Geistige Behinderung

K Kleinwuchs

Leistungstabellen+

Neuigkeiten

Team Sportabzeichen

Prüfer

Datum

Sportart

Treffpunkt

Uhrzeit

Judith Wargers / Martin Kappenberg

13.05.2019

Leichtathletik

Sportplatz

18:00

Jan Knoche / Herbert Engelke

20.05.2019

Leichtathletik

Sportplatz

18:00

Ingrid Teipen / Anke Darpel

27.05.2019

Leichtathletik

Sportplatz

18:00

Judith Wargers / Hermann Tegeder

03.06.2019

Leichtathletik

Sportplatz

18:00

Elfriede Knoche / Martin Kappenberg

17.06.2019

Leichtathletik

Sportplatz

18:00

Jan Knoche / Anke Darpel

24.06.2019

Leichtathletik

Sportplatz

18:00

Michaela Gentle / Hermann Tegeder

01.07.2019

Leichtathletik

Sportplatz

18:00

Sportabzeichentag

06.07.2019

Leichtathletik

Sportplatz

10:00

Elfriede Knoche / Thomas Landwehr

08.07.2019

Leichtathletik

Sportplatz

18:00

Judith Wargers / Hermann Tegeder

19.08.2019

Leichtathletik

Sportplatz

18:00

Michaela Gentle / Herbert Engelke

26.08.2019

Leichtathletik

Sportplatz

18:00

Elfriede Knoche / Ingrid Teipen

02.09.2019

Leichtathletik

Sportplatz

18:00

Jan Knoche / Anke Darpel

09.09.2019

Leichtathletik

Sportplatz

18:00

Ingrid Teipen / Hermann Tegeder

16.09.2019

Leichtathletik

Sportplatz

18:00

Judith Wargers / Elfriede Knoche

23.09.2019

Leichtathletik

Sportplatz

18:00

Schwimmmeister Thomas Poll und Steffen Brinker

nach Absprache

Schwimmen

Schwimmhalle

Tel. 05976-94210

Elfriede Knoche / Jan Knoche

nach Absprache

Radfahren/Hochsprung

Tel. 05976-944 64 ab 15:00 Uhr

Schwimmen: “Täglich” nach Rücksprache mit Schwimmmeister Hr. Poll/Brinker Tel.05976 94210

Martin Kappenberg

Herbert Engelke

Judith Wargers

Hermann Tegeder

Udo Schlüter

Michael Gentle

Jan Knoche

Ingrid Teipen

Thomas Landwehr

Elfriede Knoche

Anke Darpel

Trainingszeiten